StartseiteStartseite  KalenderKalender  VeröffentlichungenVeröffentlichungen  FAQFAQ  SuchenSuchen  MitgliederMitglieder  NutzergruppenNutzergruppen  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  

Austausch | 
 

 SILENCE... und dann kam die Stille

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Seelenspiegel
G A S T
avatar

Anzahl der Beiträge : 20
Anmeldedatum : 05.12.10

BeitragThema: SILENCE... und dann kam die Stille   So Mai 22, 2011 12:05 am



Silence ~ und dann kam die Stille

Frankreich, anno 1766:
In der Region Gévaudan, in der sich auch in den Sommermonaten ein ewiglich, unheimlicher Nebel über den Boden legt, ist schon seit einigen Monaten das Grauen eingekehrt...
Die bergige Landschaft, mit ihren undurchdringlichen Waldgebieten liegt einsam und verlassen da.
Die Bewohner des kleinen Bergdorfes mit Namen Sainte Luciè trauen sich des Nachts nicht mehr vor ihre Häuser. Und jeder glaubt in seinem Nachbarn das Böse zu sehen.
Grausame Schreie hallen durch die Ferne und unzählige unschuldige Menschen wurden Opfer einer unheimlichen Bestie, die ihren armen Opfern unsagbare Qualen zufügte bevor sie sie tötete. Man fand die grausam zugerichteten Körper immer unweit der Wälder und immer wieder, trotz Vorsichtsmaßnahmen, gelang es dieser Kreatur Frauen, Kinder und alte Menschen zu reißen. Seltsamerweise blieben bis dato die Männer verschont...
Hetzjagden blieben ohne Erfolg und noch immer treibt dieses Untier seine Gräueltaten. Und bis ins entfernte Umland spricht man nur noch von dieser `Bestie aus dem Gévaudan´ .

Tagsüber versuchen die Einwohner ihren geregelten Tagesablauf nachzugehen, der rau und beschwerlich ist. Doch wenn es Nacht wird im Gévaudan, scheint das Dorf wie ausgestorben...

König Ludwig XV ist zu diesem Zeitpunkt an der Macht und hat seinen treuen und langjährigen Freund Baptiste Chastel nach Sainte Luciè geordert, um dort die sonderbaren Ereignisse zu erkunden...

Baptiste Chastel, einer der Gelehrten am Hofe des Königs, reist wie ihm geheißen, mit seinem Helfer Gregoire de Fronsac nach Sainte Luciè , um dort die Mordfälle zu untersuchen. Chastel sowie Fronsac sind fest entschlossen, dem Geheimnis auf die Spur zu kommen... Werden sie es schaffen?

Wie werden die Bewohner des Dorfes, in dem das Grauen sich festgesetzt hat, auf die beiden Fremden reagieren und wird es noch mehr Todesopfer geben?
Die alten Frauen im Dorf reden von einem Loup Garou... einem werwolfsähnlichen Wandelwesen. Doch ist es das wirklich?
Komm nach Sainte Luciè und finde es heraus! Doch Obacht! Meide den Wald! Hüte Dein Leben!





Eckdaten:

* wir spielen im Jahre 1766 in Frankreich

* die Bestie mordet noch immer

* gespielt werden können Bürger, Kurtisanen sowie Adelige und auch derjenige der am Tag als Mensch lebt und in der Nacht zu einer grausamen Kreatur wird. Der Fantasie sind beinahe keine Grenzen gesetzt!

* um im Play mitzuspielen braucht man nicht den Film oder die Bücher kennen.

* nur in der Nacht erscheint die Bestie, die willkürlich tötet. Am Tage ist das Dorf Sainte Luciè wie jedes andere...

* im Dorf steht der Aberglaube vor der Gottesfurcht und Fremde werden nicht gerne gesehen oder zumindest mit einer Priese Misstrauen `empfangen´.

* wir sind ein NC 17 Mystery RPG


Hier gehts zum Play

Support

Regelwerk

vergebene avatare

Gäste Tavernakel
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
 
SILENCE... und dann kam die Stille
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Er nähert sich an, und dann wieder doch nicht
» Trennung oder Beziehungspause ??? Und was dann ?
» Ich denke dann bin ich auch mal dran :D
» Verliebt, Verlobt, Verheiratet und dann Verlassen ...
» Stille Nacht, Heilige Nacht?

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Gloom Castle :: 
 :: Partner :: FSK 17
-
Gehe zu: